Direkt zum Hauptbereich

Aller Anfang ist schwer

Nee, nicht wirklich. Aber ich habe gestern/heute 2 Dinge zum allerersten Mal gemacht. Solarfärben und Häkeln.

Ich bin schon lange ums Solarfärben rumgeschlichen. Der Gedanke, Wolle und Grünzeug in ein Glas zu stopfen, das Ganze in der Sonne zu vergessen und dann irgend wann fertig gefärbte Stränge zu haben, hat mir schon lange gefallen. Zu mal ich ja einen Garten mit jeder Menge Grünkram habe, den man da verwursten kann.

Gestern kamen dann die großen Gläser (von glaeserundflaschen) an und mein Wollsockenverweigerer war noch auf Dienstreise. Da habe ich mir gestern den Feierabend mit Ernten und Stopfen vertrieben. Nun bin ich gespannt, was daraus wird. So sieht das ganze heute früh aus:

a_1 Von Links nach Rechts: Schafgarbe, Mädesüß und Zwiebelschalen
Frauenmantel, Rosenblüten und nochmal Frauenmantel
Blätter vom normalen Holunder
Blätter vom roten Holunder (als Test, ob der anders färbt)

 

Und beim Einkaufen ist mir ganz billiges Baumwollgarn in recht netten Farben über den Weg gelaufen. Ich bewundere ja schon lange gehäkelte Blümchen, mit denen andere gestrickte Sachen bestücken. Vor langer, langer Zeit, in meiner Jugend (*gacker* wie das klingt) habe ich mal Häkeln gelernt. In der Schule. Ich habs soooo gehasst. Es gab nix öderes, als TOPFLAPPEN häkeln *gääähhhn*. UNd zu gebrauchen waren die Dinger aus minderwertiger DDR-Baumwolle auch nicht. Nach einmal Pfoten verbrennen sind sie in die Schublade gewandert. Obwohl ich wetten könnte, dass Muddern sie noch irgendwo aufgehoben hat.
Gestern Abend habe ich mich dann mal an einem Grannysquare versucht. Und ich finde, für den ersten Versuch nach ca. 35 Jahren und mit Ommas Häkelnadel, sieht es ganz annehmbar aus.

IMG_1450

Nur was mache ich jetzt damit? Noch mehr häkeln? Und dann? Wie fügt man die Teile dann eigentlich aneinander? Aber auch das werde ich noch raus bekommen.

 

Und noch mehr Fragen: was mache ich heute? Eisern die Weste weiter stricken (ich will ja nix Neues anfangen, bis das Ding fertig ist. Häkeln gilt ja nicht als “Neues Stricken”). Noch ein Square häkeln? In den Garten gehen? Ungeliebte Hausarbeit? Oder auf Terazzien die Wolle farbig gucken? *seufz* Mrs. Monk kann sich nicht entscheiden….

Ich wünsch Euch was. Nämlich einen wunderschönen Tag.
Das Ibu

Kommentare

  1. Hi Ibu,

    also auf Deine Solarfärbung bin ich ja mal sowas von gespannt! Mit dem Pflanzenfärben bin ich ja eigentlich durch, ist nicht mein Ding, aus verschiedenen Gründen, habe ich festgestellt. Aber dieses Brutzeln in der Sonne ohne sonstige Energie- und Chemikalienzufuhr, das reizt mich. So sehr, dass erstmalig Dahlien in meinen Garten einziehen durften und mauretanische Malven dem Verenden im Sonnenglas entgegen fiebern. Und Du machst nun den Vorfärber - Klass!
    Liebe Grüße und einen gemütlichen Sonntag
    Regina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. hihi, ich hab Schwiegermuddern auch schon angekündigt, dass ich was von Ihren orangenen Dahlien brauche. Heute mause ich evtl. noch Rittersporn und Pfingstrose von ihr. Mal sehen.
      Auf das "Brutzeln" warte ich allerdings noch. Wir krebsen seit Tagen knapp an der 20 Grad Grenze rum. Für heute ist auch schon wieder Regen angesagt...Notfalls kommt das Ganze noch mal in einen Topf zum Brutzeln.
      lg Ina

      Löschen
  2. Hallo,

    von Solarfärben habe ich jetzt hier in Deinem Blog das erstemal was gehört und irgendwie hört sich das total interessant an.Hälst Du die einzelnen Schritte fotografisch fest?Ich bin da ja mal jetzt garnicht neugierig ;).Und Dein erstes Granny sieht doch super aus.

    LG Ela

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Ela, ich versuche jeden Tag ein Bild zu machen. Ich bin auch so neugierig :-)
      lg Ina

      Löschen
  3. Hm, also meine Mutter hat sogar noch dekorative Topflappen aus DDR-Acrylgarn zu Hause. Total unbrauchbar die Dinger, aber hübsch mit Holland-Motiv ;)

    AntwortenLöschen
  4. huuuu, klingt gruselig :-) ich gehe jede wette ein, meine gibts auch noch. und schick in orange-pink. man mußte halt nehmen, was es grad gab.

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung (https://ibu-ibus.blogspot.de/p/datenschutzerklarung.htmlt) und in der Datenschutzerklärung von Google.

Beliebte Posts aus diesem Blog

Viel zu viel Wolle...

... befindet sich in meiner Resteschublade. Diese ging mittlerweile nicht mehr zu. Lange habe ich nach einer schönen Anleitung gesucht, um den Resteberg abzubauen. Ne Decke ist bereits in Arbeit, es sollte irgend etwas anderes sein.
Beim Sichten der Anleitungen für den "Strickauszeit- und Hinterm Stein Jacken-KAL und Pulli-KAL" auf Ravelry bin ich dann über die Anleitung für eine Strickjacke gestolpert. Ja, so eine fröhlich bunte Restejacke für Sonntags auf dem Sofa, das ist es.
Also Anleitung gekauft und alle weichen Reste in Sockenwollstärke heraus gesucht, Merino und Sockenwolle mit Merino. Es soll ja so richtig kuschelig werden.

Und das ist das Ergebnis. Kunterbunt und sehr gemütlich.
 Die Jacke beginnt man mit der Kapuze und strickt dann daraus die Schultern und den Rücken heraus.
Um Blende und Kapuze herum läuft ein Band aus falschen Zöpfen, Bündchen und Taschenrand sind im Perlmuster, der Body wird glatt rechts und die Ärmel in einem Rippenmuster gestrickt.
Die Rest…

Wollmeisen Yarn-Club 2017 die Vierte // Walk your Way

Direkt am Neujahrstag habe ich mit der vierten und letzten Lieferung des Yarn Clubs 2017 begonnen.
Nach dem Tuch Radium aus Pure, der Jacke Magarete aus Lace (die ich nicht gestrickt habe) und dem Pullover Niki aus Pure gab es dieses Mal ein großes Kuscheltuche aus Blend.

Die Anleitung stammt von Melanie Berg und nennt sich Walk your Way
Zum Motto "Vier eigenwillige Frauen, die nicht nur Tolles geleistet haben, sondern einfach mutig, tapfer, eigensinnig, talentiert, besonders oder herausragend sind" hat sich Melanie Berg
Dian Fossey ausgesucht, die US-amerikanische Zoologin und Verhaltensforscherin, die sich der Erforschung des Verhaltens sowie dem Schutz der Berggorillas widmete.
Ihr erinnert Euch an den tollen Film Gorillas im Nebel mit Sigourney Weaver als Dian Fossey?  Passend dazu hat die Wollmeise zwei Stränge Blend gefärbt. Einmal ein tükisblaugrau mit dem Namen Karisoke und ein Beige mit dem Namen Digit, die an die Nebel im Dschungel erinnern sollen. Karisoke ist der Na…

Wollmeisen Yarn-Club 2017 die Dritte // Niki

Wie ich Euch im März schon erzählt hatte, habe ich mir dieses Jahr den Wollmeisen-Club gegönnt. Paket Nummer 1 war das Tuch Radium, Paket 2 war eine Jacke aus Lace (die Wolle dazu habe ich komplett verkauft, weil so gar nicht meins) und Paket Nummer 3 ein Pulli aus Pure.
Die Anleitung für den Pullover stammt diesmal von Åsa Söderman und hat Niki de Saint Phalle mit ihren fröhlich bunten Skulpturen als Vorbild.

Im Paket waren 3 Stränge Pure in den Farben  Hon (hellgrau) - nach „Hon − en katedral“ (schwedisch: „Sie − eine Kathedrale“), die größte Nana von Niki vor dem Stockholmer Moderna Museum
Jean (dunkellila) - Jean Tinguely, Künstler und ihr Ehemann
Le Paradis Fantastique (pink-rot) - Figurengruppe von Niki  und Jean für das Dach des französischen Pavillons auf der Expo 67 in Kanada

Und so sieht der Entwurf von Åsa Söderman aus:

Und so sieht mein "Niki" aus.
Nicht ganz nach Anleitung *grins*
Der Pullover wird von oben nach unten in Runden nach Asa’s Ziggurat-Methode gest…