Direkt zum Hauptbereich

M wie Montag

… oder mal wieder mein Italien. Von Mandello nach Lenno nehme ich Euch heute mit.

 

20130913_153525 Zuerst gehen wir an den öffentlichen Strand und schauen nach Norden.

 

20130916_105420 Auf dem Rückweg machen wir auf dem wöchentlichen Markt halt.

 

20130916_105422Und kaufen etwas für’s Frühstück.

 

Von da gehen wir durch den alten Ortskern zurück zur unserer Ferienwohnung.

IMG_3868  Und kommen an einem kleinen Hafen vorbei.

 

IMG_5323 Am Schiffsanleger sitzen 2 alte Herren.

 

IMG_3606 Frisch gestärkt brechen wir auf und kommen gut 3 km weit, bis uns ein Moppedfahrer fast vor den Bus springt. Er war mit seiner Guzzi liegen geblieben und zu Fuß zurück zum Campingplatz. Die Tatsache, dass wir genau wie er aus der Kasseler Ecke kommen hat ihn sich quasi vor das Auto werfen lassen. Kurz Starthilfe gegeben und auf eine Pizza am Abend im Al Ghezz verabredet und schon ging es weiter nach Varenna zur Autofähre.

 

IMG_3612 Ein hübsches Hotel am Fähranleger in Varenna. Auch da hat Schatz wieder eine Guzzi entdeckt…

 

IMG_3611 … und zwar einen Galetto-Roller. Wetten, dass er irgend wann auch einen hat, so wie er ihn anschmachtet? ;-)

 

IMG_3615 Da steht die Pension zum blauen Elefanten auf der Fähre.

 

IMG_3617 Varenna vom Wasser aus

 

IMG_3619 und noch mal etwas näher dran

 

IMG_3624_2 Und auf der anderen Seite vom See wieder runter von der Fähre.

 

Ziel unseres Ausfluges war die Villa del Balbianello.

IMG_3626 total romantisch auf einer Halbinsel bei Lenno gelegen

 

IMG_3629 Ort für Hochzeiten für Paare aus aller Welt und als Filmkulisse für viele Filme (Star Wars II, Casino Royale….)

 

IMG_3637 Das Grüne ist eine einzige Pflanze und zwar eine immergrüne, kleinblättrige Feige. Den Tag sollte dort oben noch eine Hochzeit statt finden, mit Blick auf den See.

 

IMG_3678 Nach dem Besuch des Museums (leider mit Knipsverbot) auf dem Weg nach unten zum Schiffsanleger.

 

IMG_3628

 

IMG_3679 was eine Nase *grins*

 

IMG_3696 Die andere Seite vom Felsen

 

IMG_3702 Da kommt das Brautpaar. Viel Glück!!!

 

IMG_3668 Und unser Schiffchen kommt auch schon.

 

IMG_3703

IMG_3707 Blick vom Wasser auf die Villa. Dieser Teil ist ein altes Kloster.

Auf dem Rückweg haben wir noch in der einzigen Ölmühle am Comer See in Lenno lecker Olivenöl mitgenommen.

 

Ich hoffe, Euch hat der kleine Ausflug gefallen!

habt eine schöne Woche,

signaturibu

Kommentare

  1. Wow das sind echt wundershcöne Bilder!! Da kommt gleich die Vorfreude auf den Urlaub im September auf ;-)
    Liebe Grüsse Alizeti

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke.
      Ich könnte auch schon wieder los fahren.
      Vielleicht sollte ich mit Schatz heute abend mal Urlaubsplanung machen...

      Löschen
  2. Das war ein wunderschöner Ausflug! Vielen Dank dafür ♥

    Alles Liebe nima

    AntwortenLöschen
  3. ist das herrlich! Da möcht ich doch glatt auch ganz gerne mal hin. So richtig life ist das wohl noch beeindruckender! *seufz*
    Liebe Grüße
    Gusta

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung (https://ibu-ibus.blogspot.de/p/datenschutzerklarung.htmlt) und in der Datenschutzerklärung von Google.

Beliebte Posts aus diesem Blog

Viel zu viel Wolle...

... befindet sich in meiner Resteschublade. Diese ging mittlerweile nicht mehr zu. Lange habe ich nach einer schönen Anleitung gesucht, um den Resteberg abzubauen. Ne Decke ist bereits in Arbeit, es sollte irgend etwas anderes sein.
Beim Sichten der Anleitungen für den "Strickauszeit- und Hinterm Stein Jacken-KAL und Pulli-KAL" auf Ravelry bin ich dann über die Anleitung für eine Strickjacke gestolpert. Ja, so eine fröhlich bunte Restejacke für Sonntags auf dem Sofa, das ist es.
Also Anleitung gekauft und alle weichen Reste in Sockenwollstärke heraus gesucht, Merino und Sockenwolle mit Merino. Es soll ja so richtig kuschelig werden.

Und das ist das Ergebnis. Kunterbunt und sehr gemütlich.
 Die Jacke beginnt man mit der Kapuze und strickt dann daraus die Schultern und den Rücken heraus.
Um Blende und Kapuze herum läuft ein Band aus falschen Zöpfen, Bündchen und Taschenrand sind im Perlmuster, der Body wird glatt rechts und die Ärmel in einem Rippenmuster gestrickt.
Die Rest…

Wollmeisen Yarn-Club 2017 die Vierte // Walk your Way

Direkt am Neujahrstag habe ich mit der vierten und letzten Lieferung des Yarn Clubs 2017 begonnen.
Nach dem Tuch Radium aus Pure, der Jacke Magarete aus Lace (die ich nicht gestrickt habe) und dem Pullover Niki aus Pure gab es dieses Mal ein großes Kuscheltuche aus Blend.

Die Anleitung stammt von Melanie Berg und nennt sich Walk your Way
Zum Motto "Vier eigenwillige Frauen, die nicht nur Tolles geleistet haben, sondern einfach mutig, tapfer, eigensinnig, talentiert, besonders oder herausragend sind" hat sich Melanie Berg
Dian Fossey ausgesucht, die US-amerikanische Zoologin und Verhaltensforscherin, die sich der Erforschung des Verhaltens sowie dem Schutz der Berggorillas widmete.
Ihr erinnert Euch an den tollen Film Gorillas im Nebel mit Sigourney Weaver als Dian Fossey?  Passend dazu hat die Wollmeise zwei Stränge Blend gefärbt. Einmal ein tükisblaugrau mit dem Namen Karisoke und ein Beige mit dem Namen Digit, die an die Nebel im Dschungel erinnern sollen. Karisoke ist der Na…

Wollmeisen Yarn-Club 2017 die Dritte // Niki

Wie ich Euch im März schon erzählt hatte, habe ich mir dieses Jahr den Wollmeisen-Club gegönnt. Paket Nummer 1 war das Tuch Radium, Paket 2 war eine Jacke aus Lace (die Wolle dazu habe ich komplett verkauft, weil so gar nicht meins) und Paket Nummer 3 ein Pulli aus Pure.
Die Anleitung für den Pullover stammt diesmal von Åsa Söderman und hat Niki de Saint Phalle mit ihren fröhlich bunten Skulpturen als Vorbild.

Im Paket waren 3 Stränge Pure in den Farben  Hon (hellgrau) - nach „Hon − en katedral“ (schwedisch: „Sie − eine Kathedrale“), die größte Nana von Niki vor dem Stockholmer Moderna Museum
Jean (dunkellila) - Jean Tinguely, Künstler und ihr Ehemann
Le Paradis Fantastique (pink-rot) - Figurengruppe von Niki  und Jean für das Dach des französischen Pavillons auf der Expo 67 in Kanada

Und so sieht der Entwurf von Åsa Söderman aus:

Und so sieht mein "Niki" aus.
Nicht ganz nach Anleitung *grins*
Der Pullover wird von oben nach unten in Runden nach Asa’s Ziggurat-Methode gest…