Direkt zum Hauptbereich

Kampf der Zucchinischwemme // Teil 1

Ogottogott, was hab ich mir da ins Haus äh in den Garten geholt!?

Klein Ibu hat (wie jedes Jahr) 2 Tüten Zucchinisamen gekauft. Einmal in lang+grün und einmal rund+gelb.
Und in Töpfchen gesteckt.
Und Ibu hat dem Schwiegertiger gesagt: “Ich hab für uns Zucchini gesät” (wie jedes Jahr) (mit Betonung auf UNS).

Die Pflänzken sind reif zum Umsetzen ins Freie, Ibu geht zum Schwiegertiger um ihr ihre Pflänzlein zu bringen:
“Iiiich brauche keine. Habe mir gestern welche gekauft. Ich dachte die sind nur für dich”

Hä??? Nee ne?!

Tja und jetzt habe ich 8 Pflanzen für 2 Leute, multipliziert mit Tropenklima macht das einen Berg an Zucchini.

 

Help! Please!


Ich werde auf alle Fälle noch welche in Honigmarinade einlegen (aber da brauch ich mal einen halben Tag Zeit für und keine sich ständig selber planenden Wochenenden). Aber ansonsten?

Habt Ihr tolle Zucchinirezepte für mich? Irgend was pfiffiges?
Zucchinipfanne und gefüllte Zucchini kannsch nich mehr sehen!

Darum habe ich am Freitag etwas improvisiert. Und da selbst mein liebster Wollsockenverweiger (der Zucchini eigentlich eher doof findet) gesagt hat, dass ich das unbedingt noch mal machen soll hier das Ganze auch für Euch (und für mich zum Nachgucken)

 

Knusperzucchini zum Grillen a la Ibu

 

IMG_5150 Eine Auflaufform oder ein kleines Backblech reichlich mit Olivenöl auspinseln. Die in 5mm Scheiben geschnittenen Zucchini darauf verteilen, ebenfalls 5 cm Stücke von Frühlingszwiebeln. Zwischen die Scheiben etwas Knoblauch. Auf die Scheiben noch ebbes Öl und ordentlich Rosmarin.

 

IMG_5151Bei 180 Grad Umluft für 10 Minuten in den Ofen.
In der Zwischenzeit Hartkäse reiben (vieeeeel), mit einer gepressten Knoblauchzehe, frisch gemahlenem Pfeffer, etwas Salz und etwas Semmelbrösel vermischen.

 

IMG_5152Auf jede Scheibe ein Häufchen Käse und zwischen die Scheiben ebenfalls wuchernde kleine Tomätchen setzen.

Und noch mal ab in den Ofen bis der Käse schön goldbraun ist.

 

IMG_5154

Und dann zu einem gegrillten Steak das ganze Blech verputzen :o)
Gegebenenfalls noch mit etwas Fleur de Sel würzen.

 

IMG_5155

Ich gehe jetzt in die Küche und überlege was ich heute Abend mit den Zucchini veranstalte. Jetzt habe ich nämlich Hunger. Euch quäle ich dann morgen mit den Bildern, gnihi

Macht es Euch hübsch und verratet mir noch ein paar fetzige Rezepte!

signaturibu

Kommentare

  1. Auch wenn es bei uns dieses Jahr keine Zucchinischwemme gibt, ein paar Ideen

    1) Zucchinisuppe (kleinschneiden, mit Zwiebeln und Knoblauch anduensten, Gemuesebruehe dazu, koecheln bis alles weich ist, und puerieren. Dann mit Sahne / Creme Fraiche / Schmelzkaese andicken und abschmecken. SchwiegerMama serviert das mit angebratenem Hackfleisch oder Speckwuerfeln). Laesst sich auch prima einfrieren

    2) Fuellen mit Tomaten, Zwiebeln, Knoblauch und Feta, und im Ofen (oder auf dem Grill) ueberbacken

    3) Zucchiniquiche - Teig aus Mehl, Butter, Salz und etwas Wasser herstellen (Pate Brise), kuehl stellen. Quicheform damit auslegen. Zucchini in duenne Scheiben schneiden, auf den Teigboden legen. Mit einer Masse aus Schmand / Saurer Sahne und Eiern uebergiessen, mit Kaese bestreuen. Backen ca 30 min bei 200 Grad, bis die Masse gestockt ist. Laesst sich auch prima einfrieren.
    Je nach Lust und Laune Tomaten, Speck oder anderes dazu geben.

    4) Suess-sauer einlegen, wie Kuerbis oder Gurken (fuer Rezepte Chefkoch befragen)

    5) Zucchinimarmelade oder Zucchinichutney machen (fuer Rezepte Chefkoch befragen).

    Wir versuchen gerade, mit 4 10-l Eimern roten Mirabellen fertigzuwerden.....


    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Dir Du Liebe!
      Hihi cool. Quiche hab ich nämlich gestern Abend gemach :o) Einfach frei Nase. Kühlschrank auf, was haben wir da? Was bauen wir da draus? Das Rezept gibt es dann nächste Woche.

      Hach Marmelade, ich hab da so ein g..les Rezept mit Ingwer und Limette *seufz* die wird aber nur so lange gegessen, bis raus kommt was drinnen ist. Banausen!

      Ach du Schreck 4 Eimer Mirabellen sind auch ein Wort...

      Löschen
    2. Und mach doch bei der Hessen Drei Aktion "Wer hat die groesste Zucchini" mit ;-)

      Löschen
    3. *gacker* nee da habe ich keine Chance. Ich sehe zu, dass ich die Dinger ernte, wenn sie 2 Tage alt sind. Ich mag diese Monsterteile nicht. DIE schmecken wirklich nach nix. Bä.
      Aber das kann ich Schwiegertiger ja mal vorschlagen. Die läßt ihre immer schön lange dran. Grins.

      Löschen
  2. Oh Gott *brüüülll* Aber ich versteh das - der Held ist auch nicht sooo der Zucchinifan ;) Ich kann dir noch einen Zucchinikuchen empfehlen - der wird sehr saftig und einfach lecker. Wg dem Rezept müsste ich zu Hause schauen oder du googelst einfach danach...meld dich einfach, wenn du es brauchst ja?

    Oder sonst mach ich manchmal Zucchinis mit Speck in der Pfanne angeröstet, dann etwas Schlagobers (zu deutsch: Sahne) drüber und Parmesan und das dann über Spaghetti.

    Zucchinis in einer Suppe mit Kartoffeln sind auch sehr gut....sonst fällt mir momentan leider nichts ein!

    Alles Liebe
    nima

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ob das an den Männern liegt? Ich kenne keinen, der wirklich Zucchinifan ist. Der größte Hasser kommt am Sonntag. Mein Schwager. Der ist dann lieber GARNIX, wenn Zucchinidran ist (außer er weiss es nicht *fffgggg*)

      Stimmt. Den Schokokuchen könnte ich auch noch machen. Und einfrieren.
      (hoffentlich hab ich Zeit am Wochenende :-/)

      Löschen
  3. Mhmmm, das sieht ja lecker aus. Das mache ich auch mal nach. Hier herrscht nämlich auch gerade eine Zucchinischwemme :-)

    Google mal nach Rezepten für Zucchinibread (engl. Bezeichng. für Zucchinikuchen). Da backe ich hier gerade einen nach dem anderen. Sooooo lecker und soooo weich und saftig.

    Lg
    Willow

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Ina,

    das sieht ja lecker aus.
    Wir machen mit Zucchine folgendes:
    1. paniert wie ein Schnitzel braten
    2. Zucchinikuchen (das merkt keiner, dass da welche drin sind)
    3. Für den Grill: Zucchini, Zwiebeln, Paprika und Schafskäse würfeln, mit Kräutern der Provence, Slau und Pfeffer würzen, in Portionen in Alufolie geben, Folie zudrehen und auf den Grill damit.
    4. In der Ausbildung haben wir eine Art Relish daraus gemacht. Zucchini in Streifen reiben, Pfirsich aus der Dose klein würfeln, Zwiebeln würfeln, alles in Olivenöl anbraten, mit Curry und Salz würzen und heiß in Schraubgläser füllen

    5. Wenn es immer noch zu viele sind: Verschenken!

    Liebe GRüße
    Andrea

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Beliebte Posts aus diesem Blog

Wollmeisen Yarn-Club 2017 die Erste // Radium

Guten Morgen Ihr Lieben! Endlich kann ich nach den ganzen Socken auch mal wieder ein anderes fertiges Strickstück präsentieren. Ich hatte mir letztes Jahr so als Weihnachtsgeschenk an mich selber ein Abo vom diesjährigen Wollmeisen-Club gegönnt. Nicht dass ich nicht Wolle für die nächsten zwei Leben und eine ToDo-Tapete von gefühlt 5 km Länge hätte... aber die Aussicht auf Färbungen, die dann nicht jeder hat, war doch zu verlockend.
Anfang März war es dann so weit, es kam die erste Lieferung an. Und ich muß sagen: ich bin begeistert. Sowohl von der Färbung, als auch von der Anleitung und erst recht von der Geschichte hinter dem Ganzen.
Thema des Clubs - der Rote Faden durch das ganze Jahr - sind herausragende Frauen. 4 verschiedene Frauen, 4 verschiedene Anleitungen (vom Tuch bis zum Pulli) und 4 verschiedene Färbungen auf unterschiedlichen Garnen wird es dazu dieses Jahr geben.

Anleitung #1 kommt von Nicole von Nicolor.  Sie hat sich für Ihre Anleitung Marie Curie als Vorbild genomm…

12 von 12 im Februar

Einen wunderschönen guten Morgen ins Bloggerland! Gestern war der 12. des Monats, an diesem Tag sammelt Karo Kännchen 12 Bilder über den Tag verteilt.
Auf Instagram habe ich meine 12 Bilder bereits gezeigt, für den Blog hat die Zeit nicht mehr gereicht. Ich bin nämlich bereits um 9 auf dem Sofa weggeratzt *schnarch*
Der Tag startet um 8 in einer Pension in Liebertwolkwitz. Wir hatten nämlich wieder Leipzig-Wochenende. Fix den Krempel eingepackt!
Der Magen knurrt schon, also schnell hinunter ins Frühstückszimmer. Die Auswahl ist "naja geht so" und der Kaffee *schüttel*....
... war echter Blümchenkaffee (fei arschdinne wie der Sachse sagen würde). Daher zapfe ich mir als aller Erstes bei meinem alten Herrn einen steifen Espresso.
Die Wartezeit bis zum Mittagessen vertreiben wir uns mit allerlei Kram. Mein alter Herr hat neuerdings Gicht und bekommt als einzige Unterstützung/Information nur diese popelige Broschüre mit Tabellen, die einen fast 90jährigen total überfordern. Dah…

Ein fleißiges Blumenmädchen...

... gab es bei der Hochzeit meiner Schwägerin am Samstag. Und das Blumenmädchen war schon Ü50, hihi.
Überhaupt war diese Hochzeit unkonventionell. Aber dazu später mehr und erst einmal der Reihe nach.

Wir starteten um 8 bei ausgesprochen frostigen Temperaturen bei strahlend blauem Himmel.

Den Sonnenaufgang haben wir knapp verpaßt und für den Rest der Fahrt die Sonne im Rücken. Je weiter wir kamen, desto weniger Schnee lag und es wurde auch kontinuierlich wärmer, Sehr viel wärmer.




Nur 2 Stunden Fahrt entfernt, dafür 23 Grad Unterschied. Die dicke Winterjoppe hab ich schwer bereut *grins*
Die Hochzeit fand in kleinem Kreis in einem Heimatmuseum statt, völlig locker und ungezungen. Braut+Bräutigam und Hochzeitsgesellschaft in Jeans und Wohlfühlklamotten.

"Traditionelles Zubehör" fand sich sehr wenig. Keine supidupi gestylte Deko, keine peinlichen Spielchen, keine Brautjungfern, kein Fotoautomat, kein Chichi.  Herrlich! Aber einen Brautstrauß gab es dann doch. In der Brauts Lie…