Direkt zum Hauptbereich

Wollehimmel

Hallo Ihr Lieben. Zum Sonntag noch ein kurzes, buntes Lebenszeichen von mir. Wir sind aus Leipzig zurück und genießen jetzt noch den sonnigen Restsonntag auf unserer Terrasse.

Wir haben schön den 88. Geburtstag meines Vaters gefeiert und haben das Wollefest in Leipzig unsicher gemacht.

IMG_5715Ein paar Impressionen habe ich Euch mitgebracht. Leider hatte ich nicht so viel Zeit und Muße, um richtig gute Bilder zu machen. Wir waren nur knapp eine Stunde da, danach wollten die Truppenteile unbedingt wieder nach Hause, weil zu anstrengend.

 

IMG_5716  Kurz vor Schluss habe ich meinen Wollsockenverweigerer gebeten, sich mit den beiden ins Kaffee zu setzen, damit ich noch mal für eine Viertelstunde mit der Kamera losziehen kann. Danke Schatz ♥

IMG_5717 issasnichschönbunt?

IMG_5719

IMG_5720 Dieses Jahr war deutlich weniger los, ca. 20 Stände haben zum letzen Jahr gefehlt. Es gab auch kurzzeitig Überlegungen es ausfallen zu lassen, da zum Anmeldeschluss nicht genug Aussteller beisammen waren.

 

IMG_5721

IMG_5723 Für nächstes Jahr habe ich mit fest vorgenommen, entweder in einem Hotel zu übernachten (vielleicht mit der Strickmeute?) oder mit Männe morgens hin und abends zurück zu fahren. Mit meinen Eltern zusammen gehe ich auf alle Fälle nicht wieder hin. Ich habe sie sehr lieb und verstehe, dass sie jede Minute mit mir zusammen sein wollen. Aber das Genöle und Genörgel hat schon VOR dem Drehkreuz dafür gesorgt, dass ich keinerlei Lust mehr hatte. Und für meinen alten Herrn war es definitiv zu anstrengend, er hat sich ja nur von einem Stuhl zum nächsten bewegt. Ich war mehr damit beschäftigt, zu schauen dass er nicht fällt und in den Massen nicht schlapp macht, als dass ich nach den Ständen geschaut habe.

IMG_5724 

2015-04-19 09.14.04 Und das ist meine Beute. Ein Strickbeutel, Merinosockenwolle von der Stricklilly und ein Ianus-Set von dibadu. Nicht auf dem Bild ist ein Farbverlaufsset von dibadu in Rottönen.

 

Ich lege mich jetzt auf meine Terrasse und genieße die Sonne, während sich der Grill aufheizt.

Habt einen schönen Abend

signaturibu

Kommentare

  1. Tolle Beute hast du gemacht, trotz allem. Ich bin schon gespannt was für tolle Sachen du daraus zaubern wirst. Und nicht böse sein auf die Eltern...
    Nordische Grüße von Iris

    AntwortenLöschen
  2. Was für herrliche farbenfrohe Fotos! Dass Du noch viel länger hättest schwelgen wollen und können, das kann ich mir gut vorstellen, aber die Umstände waren leider nicht danach.... Eigentlich wollte ich ja auch dort sein, aber da Schwiemu nach ihrem Unfall Ende Februar noch immer im Krankenhaus liegt und den Grad Heilung nach der Häufigkeit der Besuche einrichtet (so scheint es jedenfalls), war halt das angesagt und nicht Leipzig. Aber ich kann mich ja noch auf den 16. Mai in Berlin freuen und da kommt mir nix dazwischen!!!!
    Liebe Grüße und einen guten Start in die neue Woche
    Regina, die sich fragt, was wohl aus der tollen DIbadu-Wolle werden soll????

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Schade, dass es bei Dir nicht geklappt hat.
      Die dibadu Wolle ist ein Set für den Ianus, incl. Anleitung.

      Löschen
  3. Oh, was für eine Wollpracht, du siehst mich staunend hier am PC sitzen...
    (das könnten auch meine Eltern sein, lach)

    Liebe Grüße
    Karin

    AntwortenLöschen
  4. Wow was für ein Wollparadies ♥ Das du nicht die optimalsten Umstände bei deinem Besuch hattest, tut mir leid :( Hoffentlich wird es das nächste Mal besser...

    Knuddels nima

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Ina, welch herrliche Bilder. Nächstes Jahr bin ich hoffentlich wieder dabei und ich könnte ja dann deine Entführung aus dem Elternhaus mit dir gemeinsam planen oder dir einfach ein Bett in unserem Haus zur Verfügung stellen. Vielleicht ist ja auch wieder Bauernmarkt in Klosterbuch.
    LG Mirella

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung (https://ibu-ibus.blogspot.de/p/datenschutzerklarung.htmlt) und in der Datenschutzerklärung von Google.

Beliebte Posts aus diesem Blog

Viel zu viel Wolle...

... befindet sich in meiner Resteschublade. Diese ging mittlerweile nicht mehr zu. Lange habe ich nach einer schönen Anleitung gesucht, um den Resteberg abzubauen. Ne Decke ist bereits in Arbeit, es sollte irgend etwas anderes sein.
Beim Sichten der Anleitungen für den "Strickauszeit- und Hinterm Stein Jacken-KAL und Pulli-KAL" auf Ravelry bin ich dann über die Anleitung für eine Strickjacke gestolpert. Ja, so eine fröhlich bunte Restejacke für Sonntags auf dem Sofa, das ist es.
Also Anleitung gekauft und alle weichen Reste in Sockenwollstärke heraus gesucht, Merino und Sockenwolle mit Merino. Es soll ja so richtig kuschelig werden.

Und das ist das Ergebnis. Kunterbunt und sehr gemütlich.
 Die Jacke beginnt man mit der Kapuze und strickt dann daraus die Schultern und den Rücken heraus.
Um Blende und Kapuze herum läuft ein Band aus falschen Zöpfen, Bündchen und Taschenrand sind im Perlmuster, der Body wird glatt rechts und die Ärmel in einem Rippenmuster gestrickt.
Die Rest…

Wollmeisen Yarn-Club 2017 die Vierte // Walk your Way

Direkt am Neujahrstag habe ich mit der vierten und letzten Lieferung des Yarn Clubs 2017 begonnen.
Nach dem Tuch Radium aus Pure, der Jacke Magarete aus Lace (die ich nicht gestrickt habe) und dem Pullover Niki aus Pure gab es dieses Mal ein großes Kuscheltuche aus Blend.

Die Anleitung stammt von Melanie Berg und nennt sich Walk your Way
Zum Motto "Vier eigenwillige Frauen, die nicht nur Tolles geleistet haben, sondern einfach mutig, tapfer, eigensinnig, talentiert, besonders oder herausragend sind" hat sich Melanie Berg
Dian Fossey ausgesucht, die US-amerikanische Zoologin und Verhaltensforscherin, die sich der Erforschung des Verhaltens sowie dem Schutz der Berggorillas widmete.
Ihr erinnert Euch an den tollen Film Gorillas im Nebel mit Sigourney Weaver als Dian Fossey?  Passend dazu hat die Wollmeise zwei Stränge Blend gefärbt. Einmal ein tükisblaugrau mit dem Namen Karisoke und ein Beige mit dem Namen Digit, die an die Nebel im Dschungel erinnern sollen. Karisoke ist der Na…

Wollmeisen Yarn-Club 2017 die Dritte // Niki

Wie ich Euch im März schon erzählt hatte, habe ich mir dieses Jahr den Wollmeisen-Club gegönnt. Paket Nummer 1 war das Tuch Radium, Paket 2 war eine Jacke aus Lace (die Wolle dazu habe ich komplett verkauft, weil so gar nicht meins) und Paket Nummer 3 ein Pulli aus Pure.
Die Anleitung für den Pullover stammt diesmal von Åsa Söderman und hat Niki de Saint Phalle mit ihren fröhlich bunten Skulpturen als Vorbild.

Im Paket waren 3 Stränge Pure in den Farben  Hon (hellgrau) - nach „Hon − en katedral“ (schwedisch: „Sie − eine Kathedrale“), die größte Nana von Niki vor dem Stockholmer Moderna Museum
Jean (dunkellila) - Jean Tinguely, Künstler und ihr Ehemann
Le Paradis Fantastique (pink-rot) - Figurengruppe von Niki  und Jean für das Dach des französischen Pavillons auf der Expo 67 in Kanada

Und so sieht der Entwurf von Åsa Söderman aus:

Und so sieht mein "Niki" aus.
Nicht ganz nach Anleitung *grins*
Der Pullover wird von oben nach unten in Runden nach Asa’s Ziggurat-Methode gest…