Dienstag, 22. September 2015

Pssssst...

... das Ibu ist noch da, befindet sich aber mit dem Kobb immer noch ziemlich unter Wasser. 

Die Handwerker sind seit Ende August endlich weg (der Staub in der Bude immer noch nicht). Jetzt sind wir mit den Feinarbeiten dran. Den Fußboden haben wir in der ersten Urlaubswoche gelegt. Eine Wand wartet auf Tapete. Und wir haben noch so nette Bastelarbeiten wie die Stufen vor dem Fenster oder das unsägliche Thema Fußbodenleisten. 
Der Garten wuchert dank des Regens wie blöde, die Apfelbäume hängen rappel voll und warten auf jemanden der erntet. 
Gestrickt habe ich so gut wie gar nicht (gefühlt), ein paar Sachen sind aber fertig geworden und warten darauf fotoknipst zu werden. 
Unterbrochen wurde die Dauerbaustelle durch den 4. Infarkt meines Vaters. Zum Glück ist es noch mal gut ausgegangen. Bis wir eine gute Lösung/Hilfe organisiert haben, fahren wir im Moment fast jedes Wochenende nach Leipzig, weil meine alte Dame nervlich völlig am Ende ist, weil sie realisiert, dass das bequeme, sorgenfreie Leben sooo jetzt nicht mehr möglich ist. Und ich rufe ja nieee an und ich muß mich meeeehr kümmern. Aber mehr als täglich anrufen und am Wochenende hin fahren kann ich beim besten Willen nicht leisten. Leider versteht sie das nicht (mehr?).

Zwischendurch haben wir auch eine Woche dringendst benötigten Urlaub am Comersee gemacht. Wie nötig es war zeigt, dass ich ein Wichtelpaket völlig vergessen habe *schäm*

Seht es mir bitte nach, wenn ich  mich hier noch eine Weile unsichtbar mache. Denn den Feierabend brauche ich im Moment für mich (oder den Garten oder die Bügelwäsche oder den Haushalt, die am Wochenende immer liegen bleiben).

Macht es hübsch und genießt den Spätsommer.
Das Ibu