Donnerstag, 31. Dezember 2015

Das war es mit 2015

Nein, das wird jetzt kein Jahresrückblick von Ibu.
Auch wenn es in allen Blogs und bei Instagram gefühlt jeder macht.
Ibu war schon immer etwas anders und rennt nicht gerne der Masse hinterher.

Ich sage Euch einfach nur DANKE!!!

Danke...dass Ihr mir trotz der langen Blogpause treu geblieben seid. Ich merke sie ganz schön, einige sind abgesprungen und kommentiert wird auch kaum noch. Aber da muß ich mich an die eigene Nase fassen, für ausgiebige Blogrunden fehlt mir oft die Zeit und ich kommentiere selber sehr wenig. Ich bessere mich. Versprochen (--> guter Vorsatz und so,nech)

Danke...für das tolle Jahr mit Euch. Die virtuelle Bloggerwelt ist manchmal gar nicht so virtuell ♥


Ich freue mich auf das nächste Jahr mit Euch!

das Ibu

Der letzte RUMS-Tag des Jahres

Guten Morgen Ihr Lieben!
Und? Schon alles für heute Abend vorbereitet?
Wir werden gaaaanz faul sein... Sofa, Glotze, Kamin und Katze...höchstwahrscheinlich penne ich schon vor Mitternacht *grins*

Bevor das Jahr zu Ende ist, will ich wenigstens noch eins der fertigen Strickstücke zeigen.

2012 hatte ich eine Weste aus Rowan-Wolle angefangen, mich mehrfach verstrickt, das Teil irgendwann in die Ecke geschmissen und vergessen. Ab und zu habe ich es wieder gefunden, angeschaut, keinen Nerv zum zurück stricken gehabt (bei dem Muster nämlich schwierig) und es wieder in die Ecke verfrachtet. Nachdem ich die Zeitschrift dieses Jahr nun verkauft hatte, habe ich auch die Weste endgültig geribbelt.

Da wir im September nach Italien wollten habe ich mir eine schöne, einfache und Auto taugliche Anleitung für die lange Fahrt gesucht und einen Teil der Kettenhemdwolle vernadelt.
Entstanden ist eine Weste nach der Anleitung Lavender Cardigan.

Eine einfache Anleitung in deutsch, leider nur in einer Größe.

Ich habe die Version mit genöpften Ärmelchen gestrickt.

Die Wolle hat das ribbeln sehr gut überstanden und gut stricken lassen, obwohl ich sie mangels Zeit vor dem Urlaub nicht noch mal gewaschen habe.
Es ist Rowan Lenpur Linen in der Farbe Tattoo.

Verbraucht habe ich insgesamt 280g



Übrig sind jetzt noch 316g. Falls jemand von Euch interesse hat, ich würde ihn abgeben:

Bis nächstes Jahr, machts hübsch!
das Ibu

Dienstag, 29. Dezember 2015

Und noch ein Tuch // Jasminde

Und weiter geht es im Galopp (da müßt Ihr jetzt durch...*fg*).

Ein weiteres Tuch von Martina Behm ist im Sommer fertig geworden, eine Jasminde.

Das Tuch habe ich im Rahmen des Geburtstagswichtelns in der Gruppe vom Atelier Zauberelfe bei Ravelry gestrickt. Da mein Wichtelkind u.a. Grün als Lieblingsfarbe ausgewählt hat, habe ich mich für ein Garn aus meinem Stash entschieden. Leider sieht es hier auf den Bildern etwas zu gelb aus.

Es ist ein traumhaftes Garn mit Seide (Silk Sheep). Eigentlich habe ich 2 Stränge davon, für das Tuch habe ich aber nur 1 benötigt. Das war völlig aussreichend.

Verbraucht habe ich davon nur 92g.

Trotzdem ist es schön groß geworden. Zusammen mit dem Garn ist das ein tolles Sommertuch.

Jetzt überlege ich, was ich mit dem zweiten Strang anfange. Leider geht die Farbe bei mir am Gesicht so gar nicht. Aber das Garn ist so toll. Knarf.

Mit diesem tollen Tuch geht es jetzt zum CreaDienstag.

Habt einen schönen Tag!
das Ibu

Montag, 28. Dezember 2015

Nachholbedarf // noch ein Brickless

Ich fürchte, das Jahr reicht gar nicht mehr um die ganzen fertigen Strickstücke zu zeigen, die während der Blogpause fertig geworden sind. Tja, das hab ich jetzt davon, hihi.

Bereits im Juni ist ein weiterer Brickless fertig geworden.

Aus der gleichen Wolle habe ich bereits Socken genadelt und da ich davon 2 Stränge hatte, ist aus dem zweiten Strang und dem Rest der Socken noch ein passendes Tuch entstanden.

Und das bereits im Juni *hüstel*
Die Wolle ist vom Atelier Zauberelfe, High Twist Sheep in der Färbung "Berg und Talbahn"

Verbrauch 137g und damit ist das Tuch echt riesig geworden. Ich kann es mir 2x um den Hals wickeln, damit es nicht zu weit runter hängt.

tolle Farbe, oder? ♥

Habt einen schönen Montag!!!
das Ibu

Sonntag, 27. Dezember 2015

Glücksmomente der Woche

Guten Abend Ihr Lieben! Ich hoffe, Ihr hattet wunderbare Weihnachtstage im Kreise Eurer Lieben.

Schon seit ettlicher Zeit gibt es bei der lieben Alizeti eine Sonntagsaktion, die sich Glücksmomente der Woche nennt. Bisher habe ich da noch nie mit gemacht. Woran das liegt? Keine Ahnung. Vielleicht, weil ich Sonntags eher selten am Rechner zu finden bin. Aber heute möchte ich da gerne das erste Mal mitmachen und mit Euch meine Glücksmomente dieser Woche teilen. 

Die Woche gegann mit 2 herrlichen, freien Tagen, die ich für die letzten Weihnachtseinkäufe und mit einem Vorabschlechtesgewissentraining in der Muckibude genutzt habe. Davon gibt es leiiiiider keine Bilder *grins*

Dann waren wir in Leipzig.

Einer der beiden Glücksmomente da waren die Blümchen in Mutterns Garten.
 

Und die gähnend leere Autobahn auf der Heimfahrt. Herrlich! Fast wie Fliegen (in einer dicken, blauen Hummel hähä).

Wieder zurück erwartete mich ein Päckchen mit einem Gewinn aus dem Adventskalender in der "Wünsch Dir was"-Gruppe bei Ravelry. Ich wurde für den Heiligabend gezogen und das Paket kam genau pünktlich bei mir an.
Ein Paket voller Sonne ♥

Trinchen war so happy, dass wir wieder da sind. Das sind so Momente, in denen ich meine Katzen so RICHTIG liebe. Erst auf der Reisetasche demonstrieren, dass man jaaa nicht wieder weg fahren soll. Und anschließend kam sie in meinen Arm zum Kuscheln. Das ist aber hier ein so seltener Moment, dass ich nicht mit der Knipse stören wollte *hachmach*

Gestern war dann UNSER Weihnachten.
Wir sind bei 15 Grad 5,5 km in den Nachbarort gelaufen.

...und sind dort dann in der Altenburg mit einem 4-Gänge-Überrschungs-Menü und Begrüßungssektchen gemästet verwöhnt worden (die Kerbelsuppe hat es vor lauter Verfressenheit nicht mehr auf das Bild geschafft).

Anschließend zur Verdauung mit meiner Schwägerin und ihrem Mann noch eine Runde über die Felder. Den Hühnern zuzusehen war auch ein Glücksmoment. DAS sind noch richtige glückliche Hühner. Wenn die Wiese abgefressen ist, ziehen sie mit ihrem Wagen und dem Zaun eine Wiese weiter und leben so fast das ganze Jahr draußen und können nach Herzenslust rennen und picken und scharren. Und das die Eier fantastisch schmecken, könnt ihr Euch sicher vorstellen.

Im Hofladen haben wir dann die Eier mitgenommen, die vor wenigen Minuten frisch eingesammelt wurden. Und wir haben Milch gezapft, quasi frisch von der Kuh. Noch völlig unbehandelt und naturbelassen, nur in einem Automaten gekühlt. Diese Milch hat NIX aber auch gaaar nix mit dem weißen Wasser zu tun, welches man im Laden als Milch verkauft bekommt. Die schmeckt! Und mir sind persönlich 3 Menschen bekannt, die Laktoseintoleranz haben und die diese Milch ohne jegliche Probleme trinken können. Nummer 3 ist an diesem Tag dazu gekommen. Meine Schwägerin schaut jetzt bei sich auch nach einem Bauern mit Frischmilchverkauf!

Glücksmomente von heute: Weihnachtsmarkt auch noch nach Weihnachten...

...blühende japanische Zierkirschen...

...blühende Rosen auf dem Kasseler Weinberg...

...und mit meinem Wollsockenverweigerer vom Dach der neuen Grimmwelt über die Dächer von Kassel zu schauen ♥

Kommt gut in die neue Woche!
das Ibu

Mittwoch, 23. Dezember 2015

Resteverwertung

Gestern ist noch ein Paar Kindersocken aus Resten fertig geworden, das will ich Euch noch fix zeigen:

 Genadelt aus Resten von Tausendschön, Drachenwolle und vom Atelier Zauberelfe (und 2x "keine Ahnung")

 Einfache Stinos mit Rippe, Bandspitze Herzchenferse, nach dem Rezept der Blender Socks.

Sie sind in Größe 33/34 und wandern erst einmal in die Geschenke- und Tauschkiste. Falls jemand von Euch sie haben mag, sagt einfach Bescheid.




Ihr Lieben, ich verabschiede mich und begebe mich auf die Autobahn nach Leipzig.
Euch wünsche ich wunderschöne Weihnachtstage!!!
das Ibu

Dienstag, 22. Dezember 2015

Sein erstes Mal ...


 …oder besser: sein erstes Paar Socken. :-)


Ja, Ihr lest richtig. Mein Wollsockenverweigerer hat ein Paar Wollsocken bekommen. Und dies ist der 7. Versuch, diesen denkwürdigen Post zu veröffentlichen. Jetzt kopiere ich ihn vom Live Writer eben hier her.

Noch kann ich meinen Wollsockenverweigerer nicht umtaufen. Weil wirklich getragen hat er sie noch nicht. Nur mal anprobiert und zumindest für passend und weich befunden und nicht von vornherein abgelehnt.
Immer hin. Das ist ein deutlicher Fortschritt!

 Und das sind sie. Mein erstes Paar aus Wollmeisen Sockenwolle. Also auch MEIN erstes Mal *grins*

Das Muster ist mal wieder von Regina Satta und nennt sich Rauhe Erde. Ich habe es schon einige Male gestrickt. Ich finde, das ist ein nettes Muster auch für Wollsockenverweigerer harte Kerle.

  Gestrickt sind sie in Größe 45. Darum hängen die hier auch so putzig auf meinen Plastiklatschen.
Verbrauch 108g.

 Die Färbung hört auf den putzigen Namen “Tant grön tant brun och tant gredelin” (= “Tante Grün, Tante Braun und Tante Lila”, ein Kinderbuch von Elsa Beskow).

Und wie man an den Bildern sieht, sind die Socken bereits im Sommer fertig und fotoknipst worden.
Ich bin jetzt gespannt, ob Schätzelein die Socken auch mal anzieht (im Moment rennt er immer noch mit Sommerjacke rum.

Falls heute CreaDienstag ist (oder fällt er vor Weihnachten aus?) schicke ich die Söckchen dann dort noch hin.

Liebste Grüße!
das Ibu



Montag, 21. Dezember 2015

Traritrara...

... die Schneckenpost ist da.
Aus diesem Grund kann ich jetzt auch endlich die Mütze zeigen, die ich schon vor einiger Zeit genadelt habe:

Als die Wollmeisen DK Tüte mit Neptun und Yotta hier ankam, wußte ich sofort, dass daraus ein Weihnachtsgeschenk wird. Weil es sind genau "meine" Farben und damit auch die Farben der zukünftgen Wurm-Mama. Die Anleitung gibt es wie gewohnt bei Ravelry: guxtdu

Hier noch mal auf eine Vase gestülpt, damit man den schüchternen Yotta auch etwas sieht. Verbraucht habe ich insgesamt 108g.
Aus dem Rest gibt es jetzt noch ein Baby-Jäckchen für ein im Februar anstehendes Kollegenkind. Und wenn DANN noch etwas übrig ist, dann gibt es noch einen zweiten Wurm für mich. Weil: meine Farben *grins* 

Jetzt hoffe ich, dass die neue Wurm-Mama ihre neue Mütze mag, dass die Mütze paßt, ich mir das richtig notiert hatte mit dem Wurmnachwuchswunsch und dass sie in diesem Winter nie kalte Ohren hat :o)

Habt einen schönen Frühlings Tag!
das Ibu

Sonntag, 20. Dezember 2015

Sonntagsspaziergang

Guten Abend Ihr Lieben. Ich hoffe, Ihr habt einen schönen 4. Advent.
Leider gibt es bzgl des blöden Writer noch nix Neues, der alte funktioniert nicht mehr und diesen Open Live Writer bekomme ich nicht installiert. Und aus der Fehlermeldung werde ich nicht schlau.

Also habe ich die Bilder jetzt manuell vorverarbeitet...mal sehen, wie es sich arbeiten läßt...

Für Euch habe ich ein paar Bilder von unserem Sonntagsspaziergang durch Fritzlar mitgebracht. Dort war heute (eigentlich das ganze Wochenende) Advent in den Höfen. Wir sind extra früh los, in der Hoffnung, dass es noch nicht so voll ist.



Und wir sind viel durch abgelegene Gassen gelaufen

 Weil da nix los war und weil es schön war und wir neue Ecken entdecken wollten

Das ist der Graue Turm.

Dieser Hauseingang ist jedes Jahr der schönste im ganzen Ort. Ich nehme mir dort jedes Jahr vor, meine alten Schlittschuhe zu suchen ....

Die Ausstellungen in den Höfen war sehr schön, obwohl ich dieses Jahr das Gefühl hatte es ist weniger los, die gleichen Aussteller wie letztes Jahr und alles weiter über den Ort verteilt. Aber so kam man mal in Ecken, die neu für uns waren.

Ich mache es mir jetzt mit dem 4. Teil vom Advents-KAL von dibadu bequem.

Die Katzen rösten derweil vor dem Ofen und sind schon ziemlich gar.

Habt einen gemütlichen Abend!
Das Ibu


Dienstag, 15. Dezember 2015

Déjà-vu oder Der Writer zickt schon wieder rum

Die liebe Kirstin hat es schon am Sonntag berichtet, der Windoof Live Writer wurde durch den Open Live Writer abgelöst. Und die Bloggerwelt darf den Beta Tester machen wie Mai schon mal. Ich hatte eben einen Post für den CreaDienstag hochladen wollen. Geht nicht. Gleiche Meldung wie im Mai.
Der Writer verbindet sich nicht mit dem Blog.
Ich bin genervt.
So richtig.

Mit dem internen Editor von Blogger mag ich nicht arbeiten. Das ist mir zu unkomfortabel. Ich müßte jedes einzelne Bild separat bearbeiten (runde Ecken und vor allem ein Wasserzeichen) und separat hochladen (was bei unserem Klingeldrat-DSL zu Tobsuchtsanfällen von Ibu führt). Bei Live Writer war das "Bearbeiten" ein Schritt und Hochladen erfolgte ganz zum Schluß, während man was anderes macht.

So leid es mir tut, ich bin dann bis auf Weiteres auch raus.
In der Hoffnung, dass das Problem wie beim letzen Mal irgendwann behoben ist.

Oder habt Ihr noch einen genialen Tipp für ein Programm, mit dem man offline Postings vorbereiten kann? Egal ob Apfel, Linux oder Android. Das ist mir mittlerweile schon fast Wurscht. Wichtig ist offline! Das Laptop ist uralt, das Tablet zickt und Familie Ibu denkt über Ersatz nach...

das traurige Ibu

Freitag, 11. Dezember 2015

Freitags-Füller #349

Hallo Ihr Lieben, es ist schon wieder Zeit für den Freitags-Füller von Barbara.
 
 
1. Bei diesem Wetter brennt jeden Tag der Kaminofen.
 
2. Ich habe keinen Wunschzettel.
 
3. Auf dem Weihnachtsmarkt ist es dem Grinch Ibu zu voll.
 
4. Gebacken habe ich  noch nicht und werde es auch nicht (macht eh nur dick).
 
5. Der Weihnachtsbaum darf wie jedes Jahr im Wald bleiben, wir sind an den Feiertagen eh nicht da.
 
6. Vielleicht schaffe es ja am dritten Advent die Wohnung etwas weihnachtlich zu dekorieren. So langsam stellt sich das passende Gefühl dafür ein.
 
7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf Wochenende, Sofa, Ofen, Katzenkuscheln und Stricken, morgen habe ich den üblichen Wochenendwahnsinn geplant und Sonntag möchte ich raus an die frische Luft und Tageslicht sehen !
 
 
Eigentlich wollte ich Euch jetzt noch ein Bild von einer wundervollen Weihnachtspost zeigen und Euch die Schnute wässerig machen.
Aber ich habe mein Handy zu Hause vergessen. Ich laufe morgens echt nur im Autopilotmodus *seufz* Die Auge-Hirn-Hand-Koordination funktioniert da noch nicht wirklich. Und wenn das Handy an einem anderen Platz liegt als gewohnt, dann bleibt es da auch.
 
So kann ich Euch jetzt nur erzählen, dass ich eine wunderschöne, selber genähte Karte von der lieben Frau Nima bekommen habe. Und eine Tüte voll schokolierter Maroni. Weil ich mal auf Instagram erwähnt hatte, dass man so etwas „verrücktes" hier nicht kennt. Und da sie weiß, dass ich solche unbekannten Leckereinen total spannend finde, hat sie mir den Umschlag mit den Dingerchen vollgemacht. Tausend Dank Du Liebe. Die ersten 4 sind schon verputzt, brüderlich geteilt mit meinem Schatz. Den Rest futtere ich aber alleine auf. Hihi. Alles meinssssssss. Und so lecker. Das Maronenpüree erinnert etwas an Marzipan, dazu die Schokohülle…Yummi.
 
 
Genießt das dritte Adventswochenende und laßt es Euch gut gehen!
Das Ibu
 
 

Samstag, 5. Dezember 2015

Einer der Gründe…

… für die lange Blog-Pause:

der Ausbau unseres Dachgeschosses.

2003 hatten wir unser Haus umgebaut und aus einem 1,5 geschossigen Haus ein Haus mit 2 vollwertigen Etagen gemacht. Und einen komplett neuen Dachstuhl und damit “Etage 3” obendrauf gesetzt.
Der Ausbau vom Dachgeschoß endete aber im August 2007 damit, dass sich mein Wollsockenverweigerer in die linke Hand gesägt hat.
(mir wird immer noch ganz schlecht, wenn ich eine Kreissäge höre)

Danach sammelte sich dort oben nur nicht benötigter Kram an und wir schlafen seither in Schwiegermutters Gästezimmer.

Diesen Sommer haben wir nun den fälligen Bausparvertrag dazu genutzt und eine Trockenbaufirma mit der Fertigstellung beauftragt.

treppe1Wer mir auf Instagram folgt, kennt diese Bilder bereits.
Zuerst wurde der Treppenaufgang fertig gestellt.

 

treppe2 Dieser glänze durch ein fröhliches Folienblau :o)

 

treppe3Jetzt ist er schön steril Weiß. Ich bin schon auf der Suche nach netten Bildern…

 

2015-10-11 19.29.45 Die alte Jugendstiltür wurde kunstgeschnitzt eingepasst und eingebaut.

 

2015-10-11 19.30.22 Ich muss sie jetzt nur noch ölen.

 

dg1 Unterm Dach hatten wir einen Mix aus Folienblau (da wo keine Unterkonstruktion da war) und Holzpaneel (bäh).
Das Holz war mittlerweile heftig nachgedunkelt und hat jetzt meinem Schatz auch nicht mehr gefallen (zum Glück, ich war von Anfang an dagegen. Aber Männer wollen das immer nicht hören *grins*)

dg2Alles Holz wurde wieder raus gerissen und alles mit Rigips verkleidet und weiß gestrichen.

 

2015-09-04 14.33.59   Wir haben dann noch den Fußboden verlegt.

 

2015-09-04 14.18.44 Jetzt ist der Dachboden fast fertig. Nur noch die Stufen vor den Fenstern müssen fertig gebaut werden.

 

2015-09-04 14.35.15 Das wird aber noch etwas dauern. Vielleicht im Weihnachtsurlaub.

 

2015-10-11 18.25.58 Trotzdem füllt sich der Rest schon langsam mit Möbeln.

 

2015-10-17 16.11.12 Nur mal testen, ob das Bett in die Ecke paßt ;o)

 

2015-10-11 18.26.12 Und wie sich die Garten-Chill-und-Strickecke anfühlt

 

2015-10-11 18.27.03 Ja.
Doch.
Hier werde ich es aushalten.

 

Habt ein gemütliches Wochenende!

signaturibu