Dienstag, 22. Dezember 2015

Sein erstes Mal ...


 …oder besser: sein erstes Paar Socken. :-)


Ja, Ihr lest richtig. Mein Wollsockenverweigerer hat ein Paar Wollsocken bekommen. Und dies ist der 7. Versuch, diesen denkwürdigen Post zu veröffentlichen. Jetzt kopiere ich ihn vom Live Writer eben hier her.

Noch kann ich meinen Wollsockenverweigerer nicht umtaufen. Weil wirklich getragen hat er sie noch nicht. Nur mal anprobiert und zumindest für passend und weich befunden und nicht von vornherein abgelehnt.
Immer hin. Das ist ein deutlicher Fortschritt!

 Und das sind sie. Mein erstes Paar aus Wollmeisen Sockenwolle. Also auch MEIN erstes Mal *grins*

Das Muster ist mal wieder von Regina Satta und nennt sich Rauhe Erde. Ich habe es schon einige Male gestrickt. Ich finde, das ist ein nettes Muster auch für Wollsockenverweigerer harte Kerle.

  Gestrickt sind sie in Größe 45. Darum hängen die hier auch so putzig auf meinen Plastiklatschen.
Verbrauch 108g.

 Die Färbung hört auf den putzigen Namen “Tant grön tant brun och tant gredelin” (= “Tante Grün, Tante Braun und Tante Lila”, ein Kinderbuch von Elsa Beskow).

Und wie man an den Bildern sieht, sind die Socken bereits im Sommer fertig und fotoknipst worden.
Ich bin jetzt gespannt, ob Schätzelein die Socken auch mal anzieht (im Moment rennt er immer noch mit Sommerjacke rum.

Falls heute CreaDienstag ist (oder fällt er vor Weihnachten aus?) schicke ich die Söckchen dann dort noch hin.

Liebste Grüße!
das Ibu



Kommentare:

  1. Socken für den Wollsockenverweigerer! Das ist ja mal was ;-)
    Einfach mal abends den Kamin auslassen, dann kommen die Socken schon zum Einsatz ;-)

    LG und geruhsame Festtage
    Connie

    AntwortenLöschen
  2. wow ! die sind ja wunderschön geworden
    die Farben sind der Hammer und das Muster gefällt mir auch sehr
    hoffen wir mal, dass aus Sockenverweigerer Sockenliebhaber wird

    lieben Gruß und frohes Fest
    Uta

    AntwortenLöschen