Donnerstag, 21. April 2016

Eine Strickleiter

... habe ich gestrickt oder besser gesagt, Socken mit einem Muster, das wie eine Leiter aussieht.
Bereits im Januar angefangen sind sie eeeendlich letzte Woche fertig geworden. Ich mußte zwischendurch ribbeln, da mir das Muster nicht gefallen hatte.


Da wir die letzte Zeit viel auf der Autobahn waren, habe ich ein einfaches Muster aus linken, rechten und aus Hebemaschen gestrickt.

Gestrickt habe ich die Socken aus der Sockenwolle von der Wollmeise in der Färbung Peggy(WD). Die ist echt ein Träumchen. Sooooo weich.

Und das Beste: das zweite Paar Socken aus Wollmeise paßt mir endlich. Paar Nummer 1 hatte ja plötzlich ne Schuhgröße 45.

Da das Muster wie eine Leiter aussieht habe ich es "Strickleiter" getauft. Und da mich auf Instagram und auf Ravelry schon einige nach der Anleitung gefragt haben, habe ich versucht eine zu schreiben. Solltet Ihr Fehler finden oder Anregungen haben, sagt mir bitte Bescheid, ja?
Ihr findet es bei Ravelry: klick

Und ab damit zu RUMS!

Habt einen schönen Tag
das Ibu, das heute das Sommerauto abgeholt hat

Kommentare:

  1. Sieht nett aus, das Muster! Muss ich mal ausprobieren. Wieso hatte das erste Paar plötzlich Größe 45? Hat sich das Ganze nach dem Waschen so sehr entspannt?

    Viel Spaß mit dem Sommerauto ;-)
    Connie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Sockenwolle von der Meise ist generell etwas dicker, so dass man auch mit einer Masche pro Nadel weniger stricken soll.
      Ich habe wie gewohnt 4 cm vor gewünschter Endlänge mit der Spitze angefangen...das Ergebnis war Größe 45 :-(
      Diesmal habe ich die Spitze 5 cm vor Ende begonnen.

      Hmpf...Sommerauto...Auto abgeholt: *zack* ist es Winter.

      Löschen
  2. Liebe Ina,

    schöne Socken. Das Muster passt sehr gut zu dieser Wollmeise.

    liebe Grüße
    Gabi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke. Das finde ich auch. Die Wolle hat förmlich nach Hebemaschen gerufen! :o)

      Löschen