Direkt zum Hauptbereich

12 von 12 - Mai // ein normaler Wochentag im Hause Ibu

Einen wunderschönen guten Morgen!
Auch gestern habe ich wieder bei Instagram bei der Aktion 12 von 12 von Draußen nur Kännchen mitgemacht. Dank der lieben Tanni habe ich es noch rechtzeitig mitbekommen :o)
Am 12. des Monats werden über den Tag verteilt 12 Bilder gemacht.
Mein Tag war toootal spannend, ein normaler Wochen-/Arbeitstag eben:

Der Tag beginnt gegen 6 mit einem wunderschönen Vogelkonzert und Sonnenschein.

Das Trinchen hat sich für diesen Tag einen neuen Schlafplatz ausgesucht. Die Kartons von den neuen Liegestühlen standen noch im Wohnzimmer rum.

Während ich noch den ersten Kaffee in mich fülle, reitet der Herr des Hauses um 7 mit einer halben Stunde Verspätung und einem glücklichen Grinsen vom Hof.

Bevor ich starte, bereite ich mir noch mein Frühstück vor. Müsli mit Himbeeren und selber gemachtem Joghurt. Ich frühstücke unter der Woche erst an der Arbeit. Ich kann zwar zeitig aufstehen, mein Magen tut das erst gegen 8 Uhr.

Da vom Vorabend noch Reste da sind, bereite ich mir auch noch eine Lunchbox. Schweinefilet im Schinkenmantel mit Spargel-Zitronen-Frischkäse-Sauce und einmal quer durch das Gemüsefach.

Dann nix wie los. Es ist schon 8. Die halbe Stune Verspätung des Wollsockenverweigerers hat sich durch gezogen...also Deckel auf und Abfahrt.

Nachmittags habe ich eine Besprechung zu der ich das Laptop mitnehmen muß. Dank Update komme ich mal wieder zu spät. Habe ich shcon erwähnt, dass ich Updates hasse?
Ich HASSE sie. Immer und grundsätzlich im unpassendsten Moment. Und anschließend ist der ohnehin lahme Rechner noch schneckiger unterwegs.

Nach Feierabend halte ich auf dem Heimweg am EDEKA und besorge VW-Originalteile für ein Care-Paket :o)

Im Klamottenladen halte ich auch noch mal an. Ich habe ettliches aussortiert, so dass mir eine Bluse mit kurzen Ärmeln fehlt (aber bitte ohne Kragen). Natürlich finde ich nichts der Gleichen (nur langer Arm + kein Kragen oder kurzer Arm und warmer Kragen). Dafür fällt mich eine weiße Bluse mit Segelbooten an und ich kann mich einfach nicht dagegen wehren, mihi.

Zu Hause pelle ich mich als erstes in den Wohlfühl-Gammel-Look und drehe die abendliche Runde im Garten. Spargel ernten mit eifrigem Helferlein, Salat gießen und am Flieder riechen.

Danach folgt die Runde über die Dachterrasse, 6 volle 10 Liter Kannen werden den Blümchen und den Kübelpflanzen spendiert.

Langsam könnte es dann bitte mal regnen, die Tonnen im Garten sind leer.....


Tja, das letzte Bild lässt sich aus irgend einem Grund nicht hoch laden. Ich probiere es gleich noch einmal.
(jetzt hat es geklappt....)
Nach dem Abendessen räume ich mein neuestes Wollschätzchen in den Wollschrank. Ein Traum aus Bretonischer Wolle von der lieben Connie. Tausend Dank! Das ist ein super Tausch. So eine wunderschöne Farbe!

Tja, das war der total unspektakuläre Tag. Aber im Moment bin ich über jeden Tag froh, der genau so abläuft. Ohne Überraschungen und überraschende Telefonate.

Habt einen schönen Tag und kommt gut ins Wochenende!!!
das Ibu

Kommentare

  1. Schön, dass der Strang dir gefällt! Ich hätte ihn ja fast selbst behalten, weil mir dir Farbe auch so gut gefiel. Das Garn - einfach "hach".

    LG
    Connie

    AntwortenLöschen
  2. Was für ein ausgefüllter Tag! Ob ich bei meinem momentanen Gammelleben 12 Stationen am Tag füllen könnte, das glaub ich eher nicht...
    Aber den trockenheitsbedingten Wassermangel haben wir auch, ungerechterweise gab es gestern hier im Dorf einen Wolkenbruch (unsere Posttante war klatschnass von einmal Auto-Briefkasten, ich durfte mal fühlen, war sie wirklich)und da das Dorf seeeehr lang ist, hat es für uns an Ende wieder nicht gereicht, Mist aber auch!
    Liebste Grüße und ein wunderbares Pfingstfest
    Regina

    AntwortenLöschen
  3. das war doch ein schöner Tag! Die Bilder sprechen jedenmfalls dafür!

    Gruß Marion

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung (https://ibu-ibus.blogspot.de/p/datenschutzerklarung.htmlt) und in der Datenschutzerklärung von Google.

Beliebte Posts aus diesem Blog

Viel zu viel Wolle...

... befindet sich in meiner Resteschublade. Diese ging mittlerweile nicht mehr zu. Lange habe ich nach einer schönen Anleitung gesucht, um den Resteberg abzubauen. Ne Decke ist bereits in Arbeit, es sollte irgend etwas anderes sein.
Beim Sichten der Anleitungen für den "Strickauszeit- und Hinterm Stein Jacken-KAL und Pulli-KAL" auf Ravelry bin ich dann über die Anleitung für eine Strickjacke gestolpert. Ja, so eine fröhlich bunte Restejacke für Sonntags auf dem Sofa, das ist es.
Also Anleitung gekauft und alle weichen Reste in Sockenwollstärke heraus gesucht, Merino und Sockenwolle mit Merino. Es soll ja so richtig kuschelig werden.

Und das ist das Ergebnis. Kunterbunt und sehr gemütlich.
 Die Jacke beginnt man mit der Kapuze und strickt dann daraus die Schultern und den Rücken heraus.
Um Blende und Kapuze herum läuft ein Band aus falschen Zöpfen, Bündchen und Taschenrand sind im Perlmuster, der Body wird glatt rechts und die Ärmel in einem Rippenmuster gestrickt.
Die Rest…

Wollmeisen Yarn-Club 2017 die Vierte // Walk your Way

Direkt am Neujahrstag habe ich mit der vierten und letzten Lieferung des Yarn Clubs 2017 begonnen.
Nach dem Tuch Radium aus Pure, der Jacke Magarete aus Lace (die ich nicht gestrickt habe) und dem Pullover Niki aus Pure gab es dieses Mal ein großes Kuscheltuche aus Blend.

Die Anleitung stammt von Melanie Berg und nennt sich Walk your Way
Zum Motto "Vier eigenwillige Frauen, die nicht nur Tolles geleistet haben, sondern einfach mutig, tapfer, eigensinnig, talentiert, besonders oder herausragend sind" hat sich Melanie Berg
Dian Fossey ausgesucht, die US-amerikanische Zoologin und Verhaltensforscherin, die sich der Erforschung des Verhaltens sowie dem Schutz der Berggorillas widmete.
Ihr erinnert Euch an den tollen Film Gorillas im Nebel mit Sigourney Weaver als Dian Fossey?  Passend dazu hat die Wollmeise zwei Stränge Blend gefärbt. Einmal ein tükisblaugrau mit dem Namen Karisoke und ein Beige mit dem Namen Digit, die an die Nebel im Dschungel erinnern sollen. Karisoke ist der Na…

Wollmeisen Yarn-Club 2017 die Dritte // Niki

Wie ich Euch im März schon erzählt hatte, habe ich mir dieses Jahr den Wollmeisen-Club gegönnt. Paket Nummer 1 war das Tuch Radium, Paket 2 war eine Jacke aus Lace (die Wolle dazu habe ich komplett verkauft, weil so gar nicht meins) und Paket Nummer 3 ein Pulli aus Pure.
Die Anleitung für den Pullover stammt diesmal von Åsa Söderman und hat Niki de Saint Phalle mit ihren fröhlich bunten Skulpturen als Vorbild.

Im Paket waren 3 Stränge Pure in den Farben  Hon (hellgrau) - nach „Hon − en katedral“ (schwedisch: „Sie − eine Kathedrale“), die größte Nana von Niki vor dem Stockholmer Moderna Museum
Jean (dunkellila) - Jean Tinguely, Künstler und ihr Ehemann
Le Paradis Fantastique (pink-rot) - Figurengruppe von Niki  und Jean für das Dach des französischen Pavillons auf der Expo 67 in Kanada

Und so sieht der Entwurf von Åsa Söderman aus:

Und so sieht mein "Niki" aus.
Nicht ganz nach Anleitung *grins*
Der Pullover wird von oben nach unten in Runden nach Asa’s Ziggurat-Methode gest…