Freitag, 13. Mai 2016

12 von 12 - Mai // ein normaler Wochentag im Hause Ibu

Einen wunderschönen guten Morgen!
Auch gestern habe ich wieder bei Instagram bei der Aktion 12 von 12 von Draußen nur Kännchen mitgemacht. Dank der lieben Tanni habe ich es noch rechtzeitig mitbekommen :o)
Am 12. des Monats werden über den Tag verteilt 12 Bilder gemacht.
Mein Tag war toootal spannend, ein normaler Wochen-/Arbeitstag eben:

Der Tag beginnt gegen 6 mit einem wunderschönen Vogelkonzert und Sonnenschein.

Das Trinchen hat sich für diesen Tag einen neuen Schlafplatz ausgesucht. Die Kartons von den neuen Liegestühlen standen noch im Wohnzimmer rum.

Während ich noch den ersten Kaffee in mich fülle, reitet der Herr des Hauses um 7 mit einer halben Stunde Verspätung und einem glücklichen Grinsen vom Hof.

Bevor ich starte, bereite ich mir noch mein Frühstück vor. Müsli mit Himbeeren und selber gemachtem Joghurt. Ich frühstücke unter der Woche erst an der Arbeit. Ich kann zwar zeitig aufstehen, mein Magen tut das erst gegen 8 Uhr.

Da vom Vorabend noch Reste da sind, bereite ich mir auch noch eine Lunchbox. Schweinefilet im Schinkenmantel mit Spargel-Zitronen-Frischkäse-Sauce und einmal quer durch das Gemüsefach.

Dann nix wie los. Es ist schon 8. Die halbe Stune Verspätung des Wollsockenverweigerers hat sich durch gezogen...also Deckel auf und Abfahrt.

Nachmittags habe ich eine Besprechung zu der ich das Laptop mitnehmen muß. Dank Update komme ich mal wieder zu spät. Habe ich shcon erwähnt, dass ich Updates hasse?
Ich HASSE sie. Immer und grundsätzlich im unpassendsten Moment. Und anschließend ist der ohnehin lahme Rechner noch schneckiger unterwegs.

Nach Feierabend halte ich auf dem Heimweg am EDEKA und besorge VW-Originalteile für ein Care-Paket :o)

Im Klamottenladen halte ich auch noch mal an. Ich habe ettliches aussortiert, so dass mir eine Bluse mit kurzen Ärmeln fehlt (aber bitte ohne Kragen). Natürlich finde ich nichts der Gleichen (nur langer Arm + kein Kragen oder kurzer Arm und warmer Kragen). Dafür fällt mich eine weiße Bluse mit Segelbooten an und ich kann mich einfach nicht dagegen wehren, mihi.

Zu Hause pelle ich mich als erstes in den Wohlfühl-Gammel-Look und drehe die abendliche Runde im Garten. Spargel ernten mit eifrigem Helferlein, Salat gießen und am Flieder riechen.

Danach folgt die Runde über die Dachterrasse, 6 volle 10 Liter Kannen werden den Blümchen und den Kübelpflanzen spendiert.

Langsam könnte es dann bitte mal regnen, die Tonnen im Garten sind leer.....


Tja, das letzte Bild lässt sich aus irgend einem Grund nicht hoch laden. Ich probiere es gleich noch einmal.
(jetzt hat es geklappt....)
Nach dem Abendessen räume ich mein neuestes Wollschätzchen in den Wollschrank. Ein Traum aus Bretonischer Wolle von der lieben Connie. Tausend Dank! Das ist ein super Tausch. So eine wunderschöne Farbe!

Tja, das war der total unspektakuläre Tag. Aber im Moment bin ich über jeden Tag froh, der genau so abläuft. Ohne Überraschungen und überraschende Telefonate.

Habt einen schönen Tag und kommt gut ins Wochenende!!!
das Ibu

Kommentare:

  1. Schön, dass der Strang dir gefällt! Ich hätte ihn ja fast selbst behalten, weil mir dir Farbe auch so gut gefiel. Das Garn - einfach "hach".

    LG
    Connie

    AntwortenLöschen
  2. Was für ein ausgefüllter Tag! Ob ich bei meinem momentanen Gammelleben 12 Stationen am Tag füllen könnte, das glaub ich eher nicht...
    Aber den trockenheitsbedingten Wassermangel haben wir auch, ungerechterweise gab es gestern hier im Dorf einen Wolkenbruch (unsere Posttante war klatschnass von einmal Auto-Briefkasten, ich durfte mal fühlen, war sie wirklich)und da das Dorf seeeehr lang ist, hat es für uns an Ende wieder nicht gereicht, Mist aber auch!
    Liebste Grüße und ein wunderbares Pfingstfest
    Regina

    AntwortenLöschen
  3. das war doch ein schöner Tag! Die Bilder sprechen jedenmfalls dafür!

    Gruß Marion

    AntwortenLöschen