Direkt zum Hauptbereich

Ein Sonntag auf dem Berg // Projekt Cam Underfoot

Guten Morgen Ihr Lieben.
Heute nehme ich Euch mal mit auf den "Hausberg" unseres Nachbarortes Gudensberg.
Dort war am Wochenende ein nettes kleines Fest im Rahmen des Tages der Burgen und Schlösser.
 
Im März 2012 habe ich Euch schon mal mit auf den Berg genommen, Ihr erinnert Euch sicherlich ;o)
 
Auf dem Schloßberg liegt die Ruine der Obernburg, die im Rahmen dieses Tages besichtigt werden konnt. Kann sie eigentlich das ganze Jahr, aber es gab gestern noch diverses Programm rund um die Burg. Zum Glück hat das Wetter mitgespielt, am Samstag wäre alles abgesoffen.
 
 Am Eingang wurden wir von diesem hübschen Piepmatz empfangen.

 Ein Steinadler. 

Das ist das G, das Grimm Terminal, Bestandteil des Kunstwanderweges Ars Natura, welches im Burginneren steht.
Hat man von hier oben nicht einen tollen Blick?
 
Hier blickt Ihr zu uns, wenn Ihr der Straße in der Mitte folgt, kommt Ihr zu mir.
 
Blick in die andere Richtung, das da ist Gudensberg.

Jetzt steigen wir noch auf den Burgzwinger und schauen hinunter auf das Tor und das G.

Und in die andere Richtung und auf das Fest. Der Trecker hat gerade die Kapelle herauf gefahren.

Hier habe ich einen dicken Käfer erwischt, der auf dem Mäuerchen unterwegs war. Das ist doch ein nette Bild für das Projekt Cam Underfoot. Aug in Aug mit dem Krabbeltier.

Und noch ein Bild auf Bodenhöhe in Richtung Grimm Terminal.

Auf dem Rückweg nehmen wir den steileren Weg über die "Straße" und nicht durch den Wald.

Auch hier steht wieder Kunst.

Am Ende der "Straße" steht ein hübscher Turm.

Vom Brandwächterhaus hat man einen tollen Blick auf die Altstadt.

Das war ein sehr netter Sonntagnachmittag bei Traumwetter.
Habt es fein,
das Ibu






Kommentare

  1. Das war doch ein toller Sonntagsausflug, danke für's Zeigen!

    Ich bin Sonntag in den Schweizer Bergen rumgewandert - auch sehr schön ;-)

    LG
    Connie

    AntwortenLöschen
  2. Was für tolle Fotos und der Adler ist echt ein Wahnsinn - da wird man ganz ehrfürchtig ♥ Danke für's zeigen und mitnehmen ♥♥

    Dickes Drückerchen
    nima

    AntwortenLöschen
  3. Herrliche Landschaftsbilder inkl. Himmelsbilder. Auch die Altstadthäuser gefallen mir. Vor dem Adler hätte ich grossen Respekt gehabt. Solche Ausflüge sind eine echte Bereicherung.
    L G Pia

    AntwortenLöschen
  4. danke für diesen Ausflug und die gelungenen Aufnahmen
    LG Siglinde

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung (https://ibu-ibus.blogspot.de/p/datenschutzerklarung.htmlt) und in der Datenschutzerklärung von Google.

Beliebte Posts aus diesem Blog

Spuren im Sand...

... würde ich jetzt gerne hinterlassen. So am Meer über den Strand laufen... *hach*
(dieser Post könnte wieder Spuren von böser "Werbung" enthalten...)
Nein, "Spuren im Sand" nennt sich das Muster von Regina Satta, welches ich für ein Paar Socken ausgesucht hatte.
Das Muster ist im lila Anleitungsheft und passte für mich am Besten zur Wolle, die irgendwie nach Sand, Meer und blauem Himmel aussieht.
Die Wolle ist eine pflanzengefärbte Hightwist von "Alte Künste" in der Farbe Denim. Hab ich mal von irgendwem geschenkt bekommen.
 Da ich Socken aus genau dieser Wolle nicht selber tragen möchte habe ich sie in Größe 41 gestrickt. Demnächst werden sie verschenkt.
Herzchenferse...
  und Sternspitze.
Hier sieht man die Spuren im Sand und vor allem auch die Farbe der Wolle noch mal gut. Letztere ist auf den anderen Bildern zu dunkel.
Die Spuren im Sand hüpfen jetzt hinüber zum CreaDienstag! das Ibu


Resteverwertung

…musste ich endlich mal betreiben. Erst haben wir beim Stricktreffen noch etwas getauscht und dann haben wir alle zusammen Socken gestrickt. Ich habe 5 Reste vernadelt und es sind diese kunterbunten Socken daraus entstanden: Es sollten Blender-Socken werden. Aber da wir beim Treffen direkt angefangen haben und ich keine Anleitung hatte, habe ich mir selber was aus gedacht. 63g Reste habe ich verwurstet.
Größe 39
Bandspitze und Bummerangferse(boah und das Fäden vernähen…das hat am längsten gedauert….)und falls jetzt jemand das Ganze ebenfalls so stricken möchte, ich habe wie folgt gestrickt:Bündchen in Farbe A nach Belieben sticken, bei mir 1 Links 1 Rechts über 10 Reihen, dann die Farben wie folgt stricken (Zahlen = Anzahl Reihen). Beginnen mit 5 Reihen Farbe A, 1 Reihe Farbe B, 4 Reihen Farbe A etc.Farbe AFarbe BFarbe CFarbe DFarbe E51---42---33---24---151---42---33---24---151---42---33---24---151---42---33---24---15 Die Ferse nach Belieben positionieren, bei mir war es bei Farbe B (3) …

Sockensammelpost

Servus miteinander.  Im Moment fehlt mir irgendwie der Antrieb zum Bloggen, so dass das letzte Lebenszeichen auch schon wieder 2 Wochen her ist. Daher folgt jetzt ein Sammelpost mit diversen Socken, sonst komme ich mit den ganzen fertigen Sachen überhaupt nicht mehr hinterher.
Da wären zum einen ein Paar Socken für einen Bekannten, der sich auch Socken gewünscht hat, nachdem ich für seine Frau und seine Tochter welche gestrickt hatte.
Verstrickt habe ich einen Strang Sockenwolle vom Atelierzauberelfe, Farbe "Happy Birthday 2014" und für Ferse und Spitze einen Rest Wollmeise Twin "Mistelzweig". Damit es bei Größe 44 nicht gar zu langweilig wird habe ich ein einfaches Muster aus 5 Maschen rechts, eine links und ein paar rechts verschränkten Maschen gestrickt.
Dann hat sich die Frau vom Chefchen Socken von ihrem Mann gewünscht. Na gerne doch.  Leider aus einer selber besorgten Wolle. Wolle: Beijer Cocktail, Farbe 072. Die hat leider extrem angefärbt.
Größe 39 und ein…