Direkt zum Hauptbereich

Freitags-Füller #414 und Internetfrust

Wie sagt meine liebe Frau Nima immer? "Hoch die Hände! Wochenende!"
Einen wunderschönen Freitag ins Bloggerland.

Schon wieder ist eine Woche vorbei und es ist Zeit für den Freitags-Füller.
Eiiigentlich wollte ich Euch diese Woche Bilder von Hamburg zeigen.
Tja, ich habe dazu auch mehrere Versuche gestartet. Gestern Abend war ich dann fast so weit, das Fenster auf zu machen und das Laptop in hohem Bogen auf die Straße zu befördern. Aber das arme Ding kann ja nix dafür.
Sondern unser schei... Internet.
Wir wohnen ja auf dem Dorf. So richtig, richtig in der Pampa. Für das "reguläre" Internet bezahlen wir DSL1000, aber statt 1000 mB kommen nur schlappe 300 mB durch die Leitung.
Aus diesem Grund haben wir vor Jahren auf LTE von Vodafon gewechselt. Auch kein "schnelles Internet" aber man kann damit prima surfen. Oder besser konnte.
Seit mehreren Tagen oder eher schon fast Wochen geht nämlich ab ca. 18 Uhr nichts mehr.
Nada.

Beispiel? Beispiel: Mein Telefon wollte ein Betriebssystemupdate machen.  Die Prognostizierte Zeit dafür Abends um 19:30 war 3 Stunden und 45 Minuten. Tatsächlich ist es nach 15 Minuten abgebrochen wegen "fehlender Internetverbindung". Pfffff.
Morgens um 5 hat der Download schlappe 8 Minuten gedauert....

Da der Livewriter ja nicht mehr mit Blogger spricht, kann ich meine Posts nicht mehr offline vorbereiten, sondern schreibe sie im Browser direkt hier bei Blogger. 
Also online. 
Über das verdammte Internet.
Also theoretisch.
Praktisch sieht das in letzter Zeit so aus, dass ich tippe.
Und dann warte ich.
Und dann kommt EIN Buchstabe.
Irgendwann ein zweiter.
Und noch einer.
...
Wenn ich Glück habe, dann habe ich mich nicht verschrieben und der Satz paßt. Hab ich mich verschrieben, dann geht es wieder von vorne los. x Mal die Löschtaste gedrückt und dann warten. 
Es verschwindet EIN Buchstabe.
Dann irgendwann der nächste.
usw.
Der Versuch ein Bild hoch zu laden, legt das Ganze fast völlig lahm. Dann steht oben minutenlang nur noch: (keine Rückmeldung)

*knarf* das nervt. Und Besserung ist nicht in Sicht. Zwar wird hier vom Kreis vollmundig versprochen, dass bald alle mit "schnellem Internet" versorgt werden. Aber wo fangen sie an? In der Stadt, wo (für unsere Begriffe) das Internet eh schon rasend schnell ist. So schnell, dass man damit Filme ohne Ladelücke schauen kann (so wie hier). 
Die Pampa ist dann ganz zum Schluß dran mit Ausbau.

Genug geheult. Ändert ja auch nix, nech?
Also seht es mir bitte nach, wenn es hier zur Zeit ruhiger ist. Ich werde in der Mittagspause versuchen, ein paar Posts mit Hamburgbildern fertig zu machen.

Frost und Frühling am frühen Morgen

Jetzt aber endlich zum Freitags-Füller (falls Ihr überhaupt so lange durch gehalten habt *grins*)


1. Das Leben könnte einfacher sein, wenn manche Menschen eine positivere Einstellung hätten.

2.  Bärlauch schmeckt für mich nach Frühling.

Sonnenuntergang nach dem Regen

3.  Meine Osterdeko ist noch in der Kiste auf dem Schrank und die Schwälmer Ostereier sind dank Mimi alle kaputt.

4.  Das Haus , wird es jemals fertig werden? 

5. Ich könnte jetzt gerade noch eine Runde Bubu (zu Nima wink *grins*) machen.

Sofakissen neu bezogen. Hirsche und Winter wurden in die Kisten verbannt.
 
6. Chucks sind meine bequemsten Schuhe.

7.  Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf ein Jazzkonzert, morgen habe ich unser Stricktreffen geplant und Sonntag möchte ich in den Wald und Bärlauch suchen!


Ihr Lieben, kommt gut ins Wochenende und genießt den Frühling!
das Ibu

Kommentare

  1. Einen schönen Frühlingsfreitag dir, und nicht vergessen, am Wochenende die Uhr umzustellen.

    Bärlauch sollte es hier im Wald auch geben (den gab es in Frankreich zumindest da, wo wir gewohnt haben, nicht), mal sehen, ob uns bei unserem Wochenendwaldspaziergang welcher über den Weg läuft.

    Die Osterdeko ist noch irgendwo in der Garage - die sollten wir mal suchen gehen....

    LG
    Connie

    AntwortenLöschen
  2. Du kannst doch einfach offline in einen Texteditor schreiben und dann hier alles reinkopieren. Das geht vielleicht besser.
    Schönes Wochenende, am besten ohne Internet ;)

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung (https://ibu-ibus.blogspot.de/p/datenschutzerklarung.htmlt) und in der Datenschutzerklärung von Google.

Beliebte Posts aus diesem Blog

Viel zu viel Wolle...

... befindet sich in meiner Resteschublade. Diese ging mittlerweile nicht mehr zu. Lange habe ich nach einer schönen Anleitung gesucht, um den Resteberg abzubauen. Ne Decke ist bereits in Arbeit, es sollte irgend etwas anderes sein.
Beim Sichten der Anleitungen für den "Strickauszeit- und Hinterm Stein Jacken-KAL und Pulli-KAL" auf Ravelry bin ich dann über die Anleitung für eine Strickjacke gestolpert. Ja, so eine fröhlich bunte Restejacke für Sonntags auf dem Sofa, das ist es.
Also Anleitung gekauft und alle weichen Reste in Sockenwollstärke heraus gesucht, Merino und Sockenwolle mit Merino. Es soll ja so richtig kuschelig werden.

Und das ist das Ergebnis. Kunterbunt und sehr gemütlich.
 Die Jacke beginnt man mit der Kapuze und strickt dann daraus die Schultern und den Rücken heraus.
Um Blende und Kapuze herum läuft ein Band aus falschen Zöpfen, Bündchen und Taschenrand sind im Perlmuster, der Body wird glatt rechts und die Ärmel in einem Rippenmuster gestrickt.
Die Rest…

Wollmeisen Yarn-Club 2017 die Vierte // Walk your Way

Direkt am Neujahrstag habe ich mit der vierten und letzten Lieferung des Yarn Clubs 2017 begonnen.
Nach dem Tuch Radium aus Pure, der Jacke Magarete aus Lace (die ich nicht gestrickt habe) und dem Pullover Niki aus Pure gab es dieses Mal ein großes Kuscheltuche aus Blend.

Die Anleitung stammt von Melanie Berg und nennt sich Walk your Way
Zum Motto "Vier eigenwillige Frauen, die nicht nur Tolles geleistet haben, sondern einfach mutig, tapfer, eigensinnig, talentiert, besonders oder herausragend sind" hat sich Melanie Berg
Dian Fossey ausgesucht, die US-amerikanische Zoologin und Verhaltensforscherin, die sich der Erforschung des Verhaltens sowie dem Schutz der Berggorillas widmete.
Ihr erinnert Euch an den tollen Film Gorillas im Nebel mit Sigourney Weaver als Dian Fossey?  Passend dazu hat die Wollmeise zwei Stränge Blend gefärbt. Einmal ein tükisblaugrau mit dem Namen Karisoke und ein Beige mit dem Namen Digit, die an die Nebel im Dschungel erinnern sollen. Karisoke ist der Na…

Aufholjagd #3 // Ibu lernt nähen

... und hat dazu in Kassel einen Kurs gemacht.
Guten Morgen Ihr Lieben. Auch dieser Post beinhaltet "Werbung", da das Schnittmuster, welches ich mir selber gekauft habe, einen Namen hat und auch der Stoffladen in Kassel...(irgendwie nervt dieser Werbungsmist....)
Nach den ersten Versuchen an der Nähmaschine hatte ich ja Blut geleckt. Omma Käthe war eine Schneiderin und ihre Tochter und ihre Enkelin können nicht nähen? Nein das geht nicht. Also habe ich mich kurzerhand in Kassel bei BeLa zum Nähkurs angemeldet. 4 Wochen, 4 Termine, immer Donnerstag nach der Arbeit bis Abends halb 10. Bei der Affenhitze im Sommer eine echte kleine Herausforderung. Aber es hat soooo Spaß gemacht.
Mein erstes Kleidungsstück sollte ein einfaches Shirt werden. Im Nachhinein hätte ich mir was schwierigeres raus suchen sollen, einfach um mehr zu lernen und Wissen von der Kursleitung abzuzapfen. Aber wer weiß das vorneweg schon.
Aber so konnte ich im Kurs zwei Kleidungsstücke fertig stellen. Nummer …