Donnerstag, 27. April 2017

Restesocken

Die Sabine hat mich angesteckt. Und die Willow und die Socks Street.
Die haben immer so tolle Restesocken aus Opalwolle gestrickt. Und ich war immer ganz neidisch. Weil ich hab keine Opalwollereste. Nur Reste von handgefärbter Sockenwolle, aber das Ergebnis bei dieser Art von Resteverwertung sieht nicht so hübsch aus, wie bei Opalwolle. Finde ich.

Hier hatte ich Euch ja Socken gezeigt, die ich für eine Bekannte gestrickt habe.
Und aus Resten von 2 dieser Paare habe ich jetzt Happyscrappysocks a la Sabine gestrickt.

Aus den Resten der beiden linken Paare ist das rechte Paar Socken entstanden.

Das hat richtig Spaß gemacht.

So schön bunt ♥
Die Socken habe ich mit Bandspitze und Bummerangferse gestrickt.

Sie sind nicht gleich, aber doch zueinander passend.

Das nächste Opalknäuel ind fröhlichem Männdergrau ist schon auf den Nadeln, die Reste davon werden dann mit dem Orange kombiniert.

Habt es fein,
das Ibu

1 Kommentar:

  1. Superschön Deine Socken. Ich glaube ich werde auch mal wieder die Bumerangferse ausprobieren. Hab ich eine Zeit gemacht, aber dann doch wieder auf die Käppchenferse zurückgegriffen.

    Liebe Grüße
    Birgit

    AntwortenLöschen